Stellen Sie sich vor, Sie wären in absoluter Bestform…..

von Gregor Kühni

Antibiotika unterdrücken Symptome, heilen aber nicht

| Keine Kommentare

Zwar leiden die betreffenden Patientinnen bald darauf unter einer erneuten Blasenentzündung (oder anderen Beschwerden, wie z. B. Pilzbefall), doch interessiert dieses Risiko im akuten Krankheitsfall kaum jemanden. Die Symptome (das permanente Brennen, der schmerzende Harndrang) sind lästig und müssen vorerst verschwinden.

Antibiotika schwächen das Immunsystem

Antibiotika vernichten zwar die störenden Bakterien, da diese aber nicht die Ursache der Blasenentzündung sind, sondern nur ein Symptom eines schwachen Immunsystems und eines gestörten Milieus darstellen, können Antibiotika nicht heilen.

Würden sie heilen, müssten sie in irgendeiner Weise das Immunsystem stärken und den Körper so unterstützen, dass dessen Selbstheilungskraft zu neuem Leben erwacht. Das aber ist nicht der Fall. Im Gegenteil.

Antibiotika erhöhen die Infektanfälligkeit des Patienten. Sie irritieren das innere Gleichgewicht und schädigen die Darmflora ganz extrem. Die Folge davon ist ein Immunsystem, das jetzt noch schwächer ist, als es das vor der Antibiotikatherapie jemals war.

Die weiteren Folgen sind in nicht wenigen Fällen chronische Erkrankungen und Autoimmunerkrankungen – beide Krankheitsgruppen nehmen derzeit fast schon epidemische Ausmasse an.

Heilung ist möglich

Naturheilkundlich orientierte Therapeuten setzen unter Umständen während der Therapie ebenfalls symptomlindernde Massnahmen ein (zur kurzfristigen Erleichterung des Patienten und in naturbelassener nebenwirkungsarmer Form), arbeiten langfristig aber auf eine echte Heilung hin.

Dies kann nur mit ausreichend Zeit für den Patienten gelingen. Sein augenblicklicher seelischer Zustand wird genauso berücksichtigt wie seine Lebens- und Ernährungsweise.

Informationen statt Pillen

Dem Patienten werden daraufhin alle „Werkzeuge“ in die Hand gegeben, mit denen er sich höchstpersönlich wieder in einen einwandfreien Zustand versetzen kann.

Die „Werkzeuge“ bestehen weniger aus Pillen und Spritzen als vielmehr aus Informationen. Informationen, die – wenn sie genutzt und in die Tat umgesetzt werden – Krankheiten an ihrer Wurzel packen und zu echter Heilung führen können. Sie aktivieren die Selbstheilungskräfte des Patienten, machen seine Gesamtkonstitution stark wie eine Festung und sein Immunsystem unbesiegbar.

Abschied von Krankheit und Arzt

Eine erfolgreiche Heilung setzt beim Patienten jedoch zuallererst das Verständnis der Zusammenhänge voraus. So ist Krankheit das Zeichen eines geschwächten Körpers. Ein geschwächter Körper jedoch ist das Ergebnis einer ungünstigen Lebens- und Ernährungsweise, die zu Schlacken und Giften im gesamten Organismus, zu einer gestörten Darmflora, einem Befall mit Pilzen, einer chronischen Übersäuerung und einem latenten Vitalstoffmangel führen kann. Wenn alle diese Punkte behoben werden, sind die wichtigsten Voraussetzungen dafür geschaffen, dass sich nicht nur die Krankheit endgültig verabschiedet, sondern auch der Patient – zumindest aus der Praxis des Arztes.

Die wichtigsten Punkte auf dem Weg zur Gesundheit sind die folgenden:

• Entsäuerung und/oder Entschlackungskur
• Ausleitung von Toxinbelastungen (z. B. Aluminium, Quecksilber, Impfgifte etc.)
Darmreinigung inkl. Aufbau der Darmflora
Gesunde basische bzw. basenüberschüssige Ernährung
Vitalstoffmängel mit ganzheitlichen Nahrungsergänzungsmitteln beheben
• Reines Wasser trinken (Stilles Quellwasser oder mit effektivem Wasserfilter gefiltertes Wasser)
Bewegung
• Positive Haltung (körperlich und geistig)
• Richtige Atmung
• Entspannung
• Ausreichend erholsamer Schlaf
• Natürliche Körperpflege
• Abhärtung
• Ein Beruf, der Freude bereitet und
• Eine harmonische Partnerschaft

Sie möchten gerne detailliert wissen, wie Sie für sich und Ihre Familie eine rundum gesunde Ernährung gestalten können? Oder möchten Sie vielleicht Ihrem Berufsleben eine neue Perspektive geben und auch andere Menschen zu Themen rund um eine ganzheitliche Gesundheit beraten können?

Ja dann freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

ihr Gregor Kühni feelgood coaching24 team

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.