Stellen Sie sich vor, Sie wären in absoluter Bestform…..

von Gregor Kühni

Habe ich Krebs?

| Keine Kommentare

Eine gar häufig dem Arzt gestellte Frage. Die ich Ihnen übel nehme, weil mir das Ganze ernst ist. Denn: Woher soll der Arzt das wissen? Die Möglichkeit eines Krebses ist immer gegeben. Und schliesslich habe auch ich jeden Tag neu entstehende entartete, also krebsige Zellen im Körper.
Mit denen mein Immunsystem selbstverständlich fertig wird. Sehen Sie: Es geht nur um dieses Wort „selbstverständlich“.

Kennen sie Ihr Immunsystem? Genau darum geht es. Noch gar nicht richtig gewürdigt ist die Leistung von Dr. Kübler in München. Einem hoch-spezialisierten Krebsarzt. Der das Aminogramm in Deutschland „eingeführt“ hat. Nichts anderes als die präzise Messung Ihres Immunsystems. Kurz aus dem Nähkästchen: mein Aminogramm kenne ich in- und auswendig. Lasse ich immer und immer wieder überprüfen. Ich möchte diesen seelischen Absturz nicht erleben, den Sie als Krebspatient offenbaren.

Dahinter steckt übrigens wieder die Idee: Die Medizin weiss. Die Medizin kann. Medizin ist etwas Grosses und Wundervolles. Wir wissen einfach Bescheid. Nur eben möglicherweise Ihr Hausarzt nicht. Möglicherweis Ihr Facharzt nicht. Möglicherweise Ihr Krankenhaus nicht.

Darf ich Ihnen diesen Punkt beweisen? Selbstverständlich können wir heute die Frage beantworten: Herr Doktor, habe ich Krebs? Mit einer ganz simplen Blutprobe. Das war’s auch schon.

Mit der Bestimmung von TKTL1 sowie Apo10. Kennen Sie. Studie dazu in dieser Woche veröffentlicht im BMC Cancer 2013, 13:569. Eine Gemeinschaftsarbeit aus Tübingen, Heidelberg, Münster und La Jolla (Kalifornien). Dahinter steht natürlich Dr. Coy. Natürlich.

Bewiesen wurde, dass Sie mit diesen zwei Messwerten (aggressiven?) Krebs zu 95,8 % entdecken können. Bewiesen an Patienten mit Kehlkopfkarzinom, Brustkrebs und Prostatakrebs.

Ausserdem bewiesen wurde, dass der positive Nachweis von Apo10 und TKTL1 (leider)eng verknüpft war mit einer hohen Rezidivrate. Verknüpft war mit einer geringeren Überlebenszeit.

Fazit: Die Bestimmung von Apo10 und TKTL1 im Blut schlägt jeden sogenannten Tumormarker. Und ist – wissen wir seid 2012 – genauso aussagekräftig wie PET. Sie erinnern sich? Da markiert man Krebsherde in Ihrem Körper mit radioaktivem Zucker und „fotografiert“ anschiessend den Krebs. Höchste Aussagekraft.

Eine Blutprobe ist, wie wir heute wissen, genauso empfindlich. Medizin an der vordersten Front. Medizin heute. Medizin weiss. Nur: Wann wird sich dieser Labortest bis zu Ihrem Hausarzt herumsprechen? Was glauben Sie? Genau.

Ihr Gregor Kühni feelgood coaching24 team

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.