Stellen Sie sich vor, Sie wären in absoluter Bestform…..

von Gregor Kühni

Richtige Ernährung vor während und nach dem Training & Wettkampf

| Keine Kommentare

Kohlenhydratreich oder proteinreich? Was ist nun richtig?

Es gibt ein regelrechter Kleinkrieg zwischen Befürworter von sehr kohlenhydratreichen bzw. sehr proteinreichen Ernährungsweisen ab. Viele Sportlerrealisieren nicht, das es mit der einen oder anderen Ernährungsform problemlos möglich ist gleichzeitig sowohl genügend Kohlenhydrate für den Energiebedarf der Muskulatur, wie auch das notwendige Protein für den erhöhten Proteinbedarf im Sport einzunehmen.

Wobei es zu bedenken ist, das Proteine gegen über den Kohlehydraten im Vorteil sind!

Unser Körper kann auch ohne Kohlenhydrate Spitzenleistungen erbringen, was auch in neuster Zeit immer wieder bewiesen wurde! Marathon in Saisonbestzeiten ohne Kohlenhydrate! Wichtig dafür ist dass der Körper genügend Proteine bekommt. Bis zu 4g pro Kilo Körpergewicht! Proteine haben einen weiteren Vorteil gegenüber Kohlenhydraten nämlich, das überschüssige Protein wird im Muskel gespeichert und das Kohlenhydrat in Form von Fett im Körper.

Man weiss Heute auch, dass Kohlenhydrate für den Säurebasen-Haushalt im Körper nicht nicht optimal ist. Gerade beim Sportler ist es auch zu bedenken, dass die Kohlenhydrate die Entzündungen in den Gelenken fördert. Proteine hingegen sind Entzündungs hemmend.

Nach dem Sport die ersten 30 – 60 Minuten ist sehr zu empfehlen Proteinreiche Nahrung wenn möglich flüssig zu sich zu nehmen. In dieser Zeit ist der Muskel und der Körper besonders aufnahmefähig und die Regeneration kann so optimiert werden.

Kleine Anmerkung:

Unser Körper braucht gar keine Kohlenhydrate da er aus Proteinen wenn der Bedarf da ist welche produzieren kann! Wenn man Fett verbrennen will muss darauf geachtet werden, dass nicht zuviel Zucker (Kohlenhydrate) im Körper sind ansonsten die Fettverbrennung gestoppt wird.          Unsere Körper verbrennt immer zu erst den Zucker und anschliessend das Fett.

Proteine und Kohlenhydrate zusammen verwenden?

Das erzielen einer optimalen Leistung im Training oder Wettkampf und Erholung danach ist eine Herausforderung für viele Athleten.

Es ist sinnvoll die Kombination von Kohlenhydraten und Proteinen! Durch die Kohlenhydrate ist die Energie sofort verfügbar und mit den pflanzlichen Proteinen auf länger Distanzen und Intensitäten gewährleistet! Nicht vergessen darf man dabei das trinken. Zu wenig Flüssigkeit führt schnell zur Dehydrierung. Muskelkrämpfe, Zerrungen und andere Beschwerden sind dann die Folge.

Erholungsprozesse sind komplex und beinhalten Wiederherstellung von Energiereserven, Rehydratation sowie Reparaturprozesse. Der Muskel- und Körperproteinstoffwechsel ist ein ständiges Gleichgewicht zwischen Proteinauf- und -abbau.

Während dem Sport verschiebt sich das Gleichgewicht in Richtung Proteinabbau, wohingegen sich das Gleichgewicht während der Erholungsphase in Richtung Proteinaufbau verschiebt. Eine Proteinzufuhr nach dem Sport fördert die Aufnahme von Aminosäuren im Muskel, verstärkt somit die Reparatur und verkürzt die Regenerationszeit.

Dies wurde insbesondere  in der Stunde nach dem Sport beobachtet. Die wichtigste Erkenntnis ist aber, dass der Effekt von Proteinen nach der Sportbelastung am ausgeprägtesten ist wenn die Mahlzeit möglichst flüssig eingenommen wird so, dass der Körper die Stoffe schneller und effizienter aufnehmen kann.

Morgen zähle ich Ihnen Faktoren auf, die eine optimale Erholung beeinträchtigen können.

Ihr Gregor Kühni feelgood coaching24 team

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.