Stellen Sie sich vor, Sie wären in absoluter Bestform…..

von Gregor Kühni

Wasser allein tut’s freilich nicht…

| Keine Kommentare

Will sagen: Vitamin C allein tut’s freilich nicht. Grundlegender Irrtum. Die Hoffnung, dass eine einzelne Substanz Ihr Leben verändern könnte. Es sind immer mehrere Stoffe. Immer.

So kam die Forschungsgruppeum Dr. Riordan bei der Krebsbehandlung mit Vitamin C schon im Jahre 2000 darauf, dass im Blut freilich

600 mg/dl Vitamin C

erreicht werden müssten. Um einigermassen alle Krebszellen abzutöten. Und wenn man einmal nachmisst (inzwischen kennen Sie ja dieses in der Normalmedizin so wenig bekannte Wort), wenn man nachmisst, ist es sehr mühsam, mehr als 200 mg/dl per Infusion zu erreichen.

Also hat man weiter geforscht und gefunden, dass Alpha-Liponsäure (kennen Sie. Vernichtet Altersflecken) die toxischen Effekte des Vitamin C potenziert. Plötzlich brauchen Sie viel weniger Vitamin C, um Tumorzellen abzutöten, nämlich statt 700 mg/dl nur noch 120 mg/dl – wenn Sie Alpha-Liponsäure zusätzlich nehmen.

Jetzt wurde es interessant. Auch Vitamin B12 intensiviert die krebsabtötende Eigenschaft von Vitamin C. Weshalb? Es wurde Cobalt-Ascorbat gebildet, ein Stoff, der schon per se toxisch auf die Krebszelle wirkt.

Die Forschung wurde ausgedehnt. Inzwischen wissen wir, dass auch Vitamin K, Selen, Vitamin B3, genauso wie Resveratrol das Vitamin C in seiner Wirkung verstärkt.

Heisst also: Vitamin C alleine tut es freilich nicht… Schon weil man die notwendige Konzentration nur schwer erreicht. Man braucht zusätzlich Stoffe, die erstaunlicherweise eben gerade nicht in der Pharmaindustrie entstehen. Sondern in der Natur.

In meiner Sprache: Der liebe Gott kümmert sich um uns. Wir hören ihm bloss oft nicht zu.

Euer Gregor Kühni feelgood coaching24 team

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.