Stellen Sie sich vor, Sie wären in absoluter Bestform…..

von Gregor Kühni

Der Eisenspeicher Ferritin

| Keine Kommentare

Wenn ich einen Sportler oder sportlichen Menschen vor mir habe und mir nur einen einzigen Blutwert wünschen darf, würde ich nach dem Ferritin fragen. Dem Eisenspeicher. In meinen Augen der wichtigste Wert des bewegten Menschen.

Weil man mit dem Ferritin eine Aussage treffen kann über das Myoglobin. Über den roten Muskelfarbstoff. Der wiederum ein Mass ist für die Sauerstoffversorgung der Muskulatur. Und das ist die entscheidende Masszahl für einen Sportler, besonders beim Ausdauersport.

Ein tiefes Ferritin heisst also in meiner Welt nicht nur (Zitat nach Dr. Brühlmann von der Sportklinik Zürich):

„generelle Müdigkeit, Leistungsminderung, fehlende Erholung, Schlafstörungen, hoher Puls bei geringer Belastung, Kopfschmerzen, generelle Unlust bis zur Depression“

sondern ganz einfach fehlende Ausdauer. Wenn man den Marathon nach 25 km abbricht. Einfach nicht mehr kann. Gilt auch für den Lebens-marathon.

Jetzt kommt’s:

Über den richtigen Ferritinwert gibt es atemberaubende Fehlinformationen. Besser gesagt: Typische Labormissverständnisse. Grosslabors messen einfach die Bevölkerung durch und errechnen dann einen Durchschnitts-Normalbereich. Wenn man weiss, dass mindestens jeder zweite Erwachsene Eisenmangel hat, dass „jeder 14-jähriger Eisenmangel“ hat, ahnt man, was in Labors als „noch normal“ durchgeht: Der Mittelwert muss nun einmal krankhaft tief sein. So zitiere ich noch einmal Frau Dr. Brühlmann aus Zürich:

„Heute spricht man bei Werten unter 30 von einem Eisenmangel, zwischen 30 und 50 von einem latenten Eisenmangel und Werte über 50 gelten als normal. Bis vor wenigen Jahren gab man sich noch mit einem Ferritin von 20 zufrieden. Rückblickend muss man davon ausgehen, dass die Mehrzahl der Läuferinnen mit einem Eisenmangel als Dauerzustand lebte“.

Völlig richtig. Und selbst Frau Dr. Brühlmann ist noch sehr optimistisch. Weiblichen Sportlern erlaube ich als Tiefstwert 60, männlichen 120. Ich persönliche würde einen Wettkampf unter 300 nicht antreten.

Wie gerufen kommt mir da der Kardiologenkongress in Orlando/Florida. In der erlesenen Medizinprofessorenwelt wurde soeben als Minimalwert für Ferritin festgelegt: 100 ng/ml. Nicht 20 wie in Europa. Deckt sich mit meiner Erfahrung mit anschliessendem Leistungstest …!.

Sind Sie Läufer? Läuferin? Lassen Sie doch einmal Ihr Ferritin messen und lesen Sie dann den obigen Artikel noch einmal. 100 sollten’s schon sein.

Ihr Gregor Kühni  feelgood coaching24

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.