Stellen Sie sich vor, Sie wären in absoluter Bestform…..

von Gregor Kühni

Knochendichte erhöhen

| Keine Kommentare

Knochen brauchen die richtige Kombination
Praktisch jeder weiss, dass Calcium enorm wichtig für gesunde Knochen ist. Was viele Menschen jedoch nicht wissen ist, dass Calcium alleine nicht einmal annähernd dazu ausreicht, die Knochen in einem gesunden Zustand zu halten. Tatsächlich gibt es sehr viele weitere Mineralstoffe und Nährstoffe, die für einen gesunden Knochenaufbau notwendig sind.
Erst die richtige Kombination all dieser Vitalstoffe kann Knochenschwund vorbeugen und die Knochendichte stärken. Zusätzlich können gewisse Heilkräuter und andere ganz spezielle Hilfsmittel dabei behilflich sein, die Knochen aufzubauen und sie gesund zu halten.

Knochen brauchen Magnesium
Der Organismus baut Knochen nicht ausschliesslich aus Calcium auf. Er braucht dazu ausserdem die verschiedensten Mineralstoffe und Spurenelemente wie z. B. Zink, Bor und Kupfer. Ein für die Knochen ganz besonders wichtiger Mineralstoff ist ferner das Magnesium.
Zwar können die Bestandteile unserer Knochen nicht in „wichtig“ und „weniger wichtig“ eingestuft werden, da jede einzelne Komponente in ihrer ganz individuellen Menge für einen gesunden Knochenaufbau unerlässlich ist.
Wenn jedoch manche Mineralstoffe bereits im Übermass zugeführt werden, während bei anderen ein Mangel herrscht, so dürfen letztere getrost als – in der heutigen Zeit – deutlich notwendiger bezeichnet werden.
Magnesiummangel ist weit verbreitet
Magnesium gehört dabei zu jenen Mineralstoffen, die in der heutigen Ernährung gerne fehlen. Viele Menschen leiden folglich unter einem chronischen Magnesiummangel und ahnen davon nicht das Leiseste. Etliche Untersuchungen und Schätzungen gehen bereits davon aus, dass zwischen 70 bis 95 Prozent von uns an einem solchen Magnesiummangel leiden.
Da inzwischen immer mehr Gesundheitsexperten in Sachen Knochengesundheit von der Wichtigkeit des Magnesiums überzeugt sind, ist anzunehmen, dass gesunde Knochen in Gegenwart einer unzureichenden Magnesiumversorgung nicht möglich sind.

Calcium wirkt nur mit Magnesium
Magnesium ist für viele Körperfunktionen absolut unverzichtbar. Eine seiner ganz besonders wichtigen Rollen ist die des Co-Faktors für Calcium. Das bedeutet, Calcium kann nur dann richtig verwertet werden, wenn Magnesium zugegen ist.
Solange Sie also Magnesium nicht gleichzeitig mit Calcium einnehmen, ist Ihr Körper nicht in der Lage, Calcium richtig aufzunehmen und zu nutzen. Das bedeutet, dass selbst wenn Sie wirklich viel Calcium einnehmen, dieses von begrenzter Wirksamkeit sein wird, wenn Sie nicht auch gleichzeitig ausreichend Magnesium zu sich nehmen.

Knochen brauchen das richtige Calcium-Magnesium-Verhältnis
Die empfohlene tägliche Mindestdosis an Magnesium liegt für Frauen bei 320 mg und für Männer bei 400 mg, die optimale tägliche Menge liegt aber eher zwischen 500 und 700 mg – und hängt ausserdem von den individuellen Ernährungsgewohnheiten ab.

So wird empfohlen, Magnesium und Calcium in einem ganz bestimmten Verhältnis einzunehmen. Wer doppelt so viel Calcium wie Magnesium zu sich nimmt, was also einem Verhältnis von 2 zu 1 entspricht, kann von beiden Mineralien und ihren positiven Wirkungen optimal profitieren.

Heute jedoch werden sehr viele Lebensmittel gegessen, die ein ganz anderes Verhältnis dieser beiden Mineralstoffe aufweisen. In der Kuhmilch beispielsweise finden wir ein Calcium-Magnesium-Verhältnis von 10:1, in Emmentaler von gar 30:1, was die Aufnahme weder des Calciums noch des Magnesiums fördert.

Sango Meeres Koralle
Manche Calcium- oder auch Magnesiumpräparate gleichen ausserdem gemahlenen Steinen, sind also mit einer nur geringen Bioverfügbarkeit ausgestattet. Ein Grossteil der von ihnen gelieferten Mineralstoffe wird oft wieder über den Urin ausgeschieden.

In der Sango Meeres Koralle jedoch liegt sowohl das richtige Calcium-Magnesium-Verhältnis von 2 : 1 vor als auch annähernd 70 weitere Mineralstoffe und Spurenelemente – und zwar in einer ganz ähnlichen Relation, wie sie auch im Körper des Menschen vorzufinden sind.

Die Bioverfügbarkeit der Mineralstoffe aus der Sango Meeres Koralle ist im Vergleich zu anderen Nahrungsergänzungen ausserordentlich hoch. Schon nach 20 Minuten treffen die Mineralien aus der Sango Meeres Koralle im Blutkreislauf ein – und zwar mit einer Bioverfügbarkeit von 90 Prozent im Blutkreislauf. Die Bioverfügbarkeit manch anderer Mineralstoffpräparate beträgt dürftige 20 bis 40 Prozent.

Knochen brauchen Sonne
Vitamin D ist für den Knochenstoffwechsel von überragender Bedeutung. Mit der Ernährung kann nur ein vernachlässigbarer Bruchteil des Vitamin-D-Bedarfes gedeckt werden.

Doch ist der menschliche Körper so eingerichtet, dass er einerseits das Vitamin D mit Hilfe des Sonnenlichts in der Haut selbst herstellen kann und dass er andererseits über einen Speichermechanismus verfügt, der ihm theoretisch erlaubt, Vitamin D über die winterlichen und daher lichtarmen Monate zu speichern. Wer sich also um eine adäquate und vor allem natürliche Vitamin-D-Versorgung kümmern will, der nutzt dazu das natürliche Sonnenlicht – und zwar ohne Sonnencreme.

Zu diesem Zweck genügen offenbar bereits 15 Minuten täglich (bei hellem Hauttyp; dunklere Hauttypen müssen länger Sonne tanken). Bei längerer Sonneneinstrahlung ist selbstverständlich – vor allem im Sommer und je nach Hauttyp – für chemiefreien Sonnenschutz zu sorgen.

Heute verhält es sich nun leider so, dass viele Menschen schon im Sommer keine Zeit für ausreichende Aufenthalte in der Sonne haben und daher auch nicht genügend Vitamin D für den Winter einspeichern können. Im Winter selbst nun steht in Mitteleuropa die Sonne grösstenteils zu tief (falls sie überhaupt scheint), so dass die für die Vitamin-D-Bildung nötigen UVB-Strahlen die Erde gar nicht erreichen. Hier wäre dann dringend ein Winterurlaub in den Bergen oder am Mittelmeer nötig, um gut über die Runden zu kommen, zumindest was die Vitamin-D-Versorgung betrifft. Ist auch das nicht möglich, dann ist die Supplementierung mit Vitamin D3 in Kapselform oder Flüssig eine hilfreiche und sichere Alternative.

 

Euer Gregor Kühni feelgood coaching24

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.