Stellen Sie sich vor, Sie wären in absoluter Bestform…..

von Gregor Kühni

Ein Mittel gegen Gicht!

| Keine Kommentare

Sie können sich nicht vorstellen, mit welcher neugierigen Begeisterung ich täglich meine Berichte schreibe. Weil ich immer wieder überrascht werde von Briefen die mich in meiner Arbeit bestärken.

Heute zum Beispiel:

„Seit ich das Buch „Topfit mit Vitaminen“ gelesen habe, bin ich ein neuer Mensch. Lange Zeit litt ich an Gicht und hatte immer wahnsinnige Schmerzen, obwohl ich Allopurinol bekommen habe. Nun nehme ich seit über einem Jahr 600 Milligramm Vitamin E.

Schon nach einigen Wochen hatte ich keine Schmerzen mehr. Ich kann wirklich alles essen und trinken ohne Einschränkung“

Dass Gichtschmerzen höllisch sind, weiss ich von meinem Vater. Aber dass ein einfaches Antioxidans, ein entzündungsstoppendes Mittel wie Vitamin E so drastisch hilft – das habe ich auch nicht gewusst, Das macht mich neugierig. Meine Güte! Wie viele Menschen könnte man mit dieser simplen Nachricht helfen?

Folgende Symptome können bei Vitamin E Mangel auftreten:

Bei einem über Jahre andauerndem Mangel kommt es zu einer erhöhten Anfälligkeit für

  • Krebs
  • Arteriosklerose, Schlaganfall und Herzinfarkt
  • Diabetes
  • Demenz
  • Gicht, Rheuma, Arthritis
  • Augenerkrankungen wie grauer Star

Wie viel Vitamin E brauchen wir?

Sehr viel mehr als in der Steinzeit! Der Grund: Wir essen ungefähr doppelt so viel Fett wie unsere steinzeitlichen Vorfahren. Das fängt Morgens an, wenn wirr uns Margarine aufs Brötchen streichen (Margarine enthält nach Abzug der ungesättigten Fette überhaupt kein Vitamin E mehr). Mittags geht es weiter mit Schnitzel und Pommes frites, die schlimmstenfalls in einem bereits mehrfach benutzten Ölbad frittiert wurden. (Transfette) Mehrmals hoch erhitzte Öle enthalten überhaupt kein Vitamin E, dafür aber ein – so formuliert es Vitaminexperte Andreas Jopp – „explosives Radikalgemisch“.

Am Abend gönnen wir uns Käse und Wurst, die wiederum kein Vitamin E liefern. Damit diese Fette einigermassen sicher durch die Blutbahn transportiert werden können, brauchen wir aber sehr viel Vitamin E.

So viel Vitamin E sollten wir täglich zu uns nehmen.

Männer

Frauen

Normal-                        amtliche Richtlinie

12-15 mg

11-12 mg

Ernährung Dr. Strunz

100-400 mg

100-400 mg

Ernährungs-Medizin Pauling

800 mg

800 mg

Dosierbereich Werbach

100-1000 mg

100-1000 mg

Normalwerte im Blut

Zur Analyse wird die am häufigsten vorkommende Vitamin-E-Form a-Tokopherol herangezogen.

Normalwert Männer: 8,9 – 18,3 mg/l;              Normalwert Frauen: 9,4 – 15,0 mg/l.

Was passiert bei einer Überdosis?

Über die richtige Dosierung von Vitamin E wird lebhaft gestritten. Eine Dosierung in Höhe der 200-fachen Menge der empfohlenen Tagesdosis oder eine Gabe von bis zu drei Gramm bei einer ernährungsmedizinischen Behandlung führe zu keinen unerwünschten Wirkungen, sagen die einen. Tatsächlich ist Vitamin E zwar fettlöslich, es kann aber genau wie die wasserlöslichen Vitamine über den Urin ausgeschieden werden.

Mein Rat an Sie messen beim Arzt.

Euer Gregor Kühni feelgood coaching24 team

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.